Weinbau

Göpf und Silvy Bettschen-Schädler

Triesenberg – Fürstentum Liechtenstein

 

 

 

 

 

 

·        Philosophie

 

·        Unsere Wingerten

 

·        Unsere Weine

 

·        Die Rebjahre

 

·        Unsere Kellerei

 

·        Unser Weinkeller

 

·        Unsere Anlässe

 

 

·         Private Homepage

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

,DER WEIN IST DIE EDELSTE VERKÖRPERUNG

 DES NATURGEISTES’     

FRIEDRICH HEBBEL

 

 

Aus unseren Wingerten in TRiesen                      

Eigenbau und Eigenkelterung:  Blauburgunder - Blauburgunder Barrique -Weissburgunder  - Federweisser

Eigenbau                                  :  Schaumwein - Marc 

 

Unsere Kellerei findet man an der Zollstrasse 27, 9490 Vaduz (Autobahnausfahrt Vaduz, dann Richtung Vaduz)

 

Weinbau Göpf und Silvy Bettschen-Schädler, Rüteltistrasse 19,  9497 Triesenberg   

Tel: 00423 262 78 25,  Handy Göpf: 00423 770 78 74  Handy Silvy: 00423 777 07 39         

goepf@goepfwein.li   oder   silvia@bettschen.org

 

 

Informationen aus Wingert und Keller

 

Wimmeln 2019

 

Dank an unsere Wimmler und Information an unsere Weinfreunde

 

Herzlichen Dank an alle Helfer beim Wimmeln und beim Einkellern der Trauben,

ihr habt sehr gute Arbeit geleistet.

 

Ein anstrengendes Rebenjahr geht zu Ende. Während des Wachstums im Frühsommer regnete es häufig, dies bewirkte dass die Schosse sehr schnell in die Höhe wuchsen und immer wieder eingeschlauft werden mussten. Auch das Gras freute sich am vielen Nass und spross freudig, Göpf musste immer wieder mit dem Mäher durch die Reihen. Dann kam eine heisse Periode und die Vorfreude auf einen sehr guten Weinjahrgang wuchs. Vom August und September bis Anfang Oktober war es dann doch leider nass. Wir befürchteten viel Fäulnis, was zum Glück nicht der Fall war. Die Kirschessigfliege hatte aber sehr grosse Freude an unseren Trauben. Deshalb wurden beim Wimmeln die violetten Beeren aussortiert, was etwas Zeit und Geduld forderte (danke Wimmler, dass wir am Schluss so schönes Traubengut einkellern konnten).

 

Im Keller läuft alles nach Plan, Weissburgunder und Rosé sind schon fast durchgegoren. Der sehr schöne Jahrgang 2018 ist auf der Flasche und kann genossen werden.

 

Wir haben uns zu einer grossen Änderung im Weinbau entschlossen. Ab dem neuen Rebjahr werden wir nur noch die Lage Hansmarti bewirtschaften. Röser und Halde haben wir abgegeben. Somit verkleinert sich unsere zu bearbeitende Fläche ca. um die Hälfte. So hoffen wir wieder selber die Chefs zu sein, statt dass die Wingerten unsere Chefs sind.

 

Das wars in Kürze.

Wir wünschen euch einen noch wunderschönen Herbst und grüssen mit einem herzlichen Wohl.

 

Göpf und Silvy

 

 

Das waren unsere Wimmeltermine:

 

Sonntag, 29. September, ab 10 Uhr

Weissburgunderernte zuerst im Wingert Hansmarti, dann im Röser.

 

Blauburgunder für Schaumwein und für Rosé

Dienstag, 1.Oktober  ab 10 Uhr im Wingert Hansmarti

 

Haupternte Blauburgunder

zuerst im Hansmarti und anschliessend im Röser und Halde

Samstag 12.Oktober ab 10 Uhr

 

 

Weisser Elbling: von dieser sehr alten Rebsorte haben wir einige Stöcke angepflanzt

 

April 2019: Info aus Wingert und Keller   

 

So jung und dynamisch wie wir sind ist es wahrscheinlich Zufall, dass wir jedes Jahr ein klein wenig mehr Zeit benötigen bei der Wingertarbeit!

Aber trotzdem haben wir bereits geschnitten, alles aufgebunden, zum Teil neue Pfähle und Stickel geschlagen, Zäune geflickt usw. Da wir nach IP (integrierte Produktion) arbeiten, häxeln wir das Rebenholz mit dem Schlegelmulcher in den Rebenreihen und erhalten so eine natürliche Düngung.

 

Gold-gelb blüht nun der Löwenzahn in den Wingerten, dies ist jedes Frühjahr ein schöner Anblick. Die Knospen an den Rebtrieben spriessen und kommen jetzt ins sogenannte Wollstadium. Danach erfolgt der Austrieb, in dieser Phase sieht man dann die ersten kleinen, noch unentfalteten Blätter.

Wir hoffen, dass das Wetter weiterhin mitspielt und wir vom Spätfrost verschont bleiben.

 

Im Keller haben sich unsere Weine erfreulich entwickelt. Grosse Freude haben wir an unseren Weissburgundern und Rosé. Der heisse, sonnenreiche Sommer 2018 widerspiegelt sich in jedem Schluck.

 

Dieses Jahr haben wir eine Spezialität, ein Teil des Weissburgunders ist nämlich mit etwas mehr Süsse (Restzucker) ausgebaut. Er heisst ‚MEHR‘, weil er beim Trinken nach noch ,MEHR‘ schmeckt. Unsere Jungen sagen er ‚fischelet‘, bedeutet eben, er schmeckt nach Meer MEHR, so haben sie uns das erklärt - man lernt nie aus.

Der Blauburgunder entwickelt sich ebenfalls sehr gut, braucht aber noch etwas Reifezeit, er wird im Sommer in die Flaschen abgefüllt.

Bereits abgefüllt haben wir den Barrique SILVY 2016, er ist noch lagerfähig, kann aber schon jetzt genossen werden.

Damit uns nicht langweilig wird, haben wir im Keller ein paar neue ‚Ecken‘ mit neuen Tischen etc. gestaltet, damit jeder Besucher ein schönes Plätzchen findet.

 

So, das wäre das Neueste. Wir wünschen euch ganz schöne Ostern, geniesst den Frühling.

Und ihr wisst ja, blauer Jeep bedeutet, Göpf ist im Keller und freut sich über Besuch.

 

Bis dann, mit einem herzlichen zum Wohl

Göpf und Silvy

 

 

 

 

 

 

 

 

Informationen aus Wingert und Keller, 6.Mai 2018   

 

Viel Schnee bis ins Tal bei Jahresbeginn, sehr mild im Januar, grosse Kälte Ende Februar, wechselhaftes Wetter im März und jetzt schon seit längerer Zeit sommerliches Wetter mit wenig Regen. Die Reben sind etwa 14 Tage später als üblich ausgetrieben und gedeihen prächtig. Aus der Erfahrung der Frostnächte vom letzten Jahr haben wir heuer überall sogenannte Frostruten als Reserve stehen lassen, die werden wir aber nächstens während dem Erlesen wegschneiden.

 

Blick hinauf in den Wingert Hansmarti – sehr trocken, Regen würde jetzt wohltun                                  aber die Reben gedeihen

 

 

Jetzt hoffen wir, dass dann alle Trauben gesund in den Herbst kommen. Bei unseren Wetterkapriolen kann noch einiges passieren.

Am meisten fürchten wir den Hagel.

Aber man kann sich auch zu viel Sorgen machen, also lassen wir dies und geniessen den bereits abgefüllten Wein.

 

Im Keller gedeihen die Weine sehr gut. Der Blauburgunder Barrique SILVY 2015 kam nach zwei Jahren Barriquelagerung in die Flaschen und ist jetzt erhältlich.

Auch der Rosé 2017 ist bereits in Flaschen abgefüllt, dieser frische, fruchtige Tropfen

passt gut zu Grilliertem.

Der Weissburgunder wird nächstens noch filtriert und dann in ca. 2 Wochen wird er auch abgefüllt sein.

 

Letzten Herbst haben wir am Unterländer Winzerfest in Ruggell beim Barriquerennen gewonnen und durften ein schönes Kleinbarrique mit nach Hause

nehmen. Als erste Füllung haben wir darin einen Weissburgunder ausgebaut.

Das Barrique gibt diesem Wein eine schöne Note, auch dieser Wein wird in ca. einem Monat in den Flaschen sein.

  

Wir gewinnen ein Barrique                                               

 

 

 

 

 

 

 

 

Wingertarbeit im April

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2015:

Novemberstimmung

im Wingert Hansmarti

 

 

 

Unsere Schokolade

 

 

 

                                         Schnee in den wingerten am 11.oktober 2013